Passwort vergessen?
Dann kannst Du Dir hier ein neues erstellen.
Gib dazu einfach im folgenden Feld deine E-Mail Adresse an.
Deine E-Mail Adresse:
senden
Passwort vergessen!
Du wirst in den nächsten Minuten eine E-Mail mit einem Bestätigungslink von uns erhalten. Durch den Klick auf den Link kommst du wieder auf techno4ever.fm und kannst dir ein neues Passwort erstellen.
close
loading...
myT4E COMMUNITY REGISTRIERUNG

Als myT4E COMMUNITY
Mitglied kannst Du:

Wünsche und Grüße senden

Tracks kommentieren und bewerten

die Trackhistory der letzten 8 Std. sehen

News kommentieren

Dein eigenes myT4E Profil erstellen

Bilder in deine Galerie hochladen

anderen Mitgliedern Nachrichten senden, in ihr Gästebuch schreiben und ihre Bilder kommentieren

Im Forum mit anderen T4E Mitgliedern unterhalten

Gruppe gründen

Dich für Events anmelden und diese kommentieren

Und das alles völlig kostenlos!

Deine Benutzerdaten
Vorname *:
Nachname *:
Geburtsdatum (dd.mm.yyyy) *:
Geschlecht *:
Region (Stadt oder Landkreis) *:
Deine Logindaten
Benutzername *:
E-Mail Adresse *:
E-Mail Adresse wiederholen *:
Passwort *:
Passwort wiederholen *:
Das Kleingedruckte

Um dir myT4E anbieten zu können, haben wir einige Regelungen getroffen, die Du vorher akzeptieren musst.

Ja, ich habe die Nuzungsbedingungen gelesen und erkläre mich einverstanden.
Druckversion
Ja, ich habe die Datenschutz-Erklärung gelesen und willige ein.
Druckversion
Registrieren
myT4E COMMUNITY REGISTRIERUNG

Deine Registrierung ist fast abgeschlossen. Wir haben eine E-Mail an folgende E-Mail Adresse geschickt:

Solltest Du keine E-Mail erhalten haben, kann es sein, dass Deine E-Mail im SPAM-Filter Deines E-Mail-Anbieters gelandet ist. Schaue deshalb sicherheitshalber auch in Deinem SPAM-Prdner und füge die E-Mail Adresse der myT4E-Community dem Adressbuch hinzu.

close
News
 
DAILY LIFE
Abschied einer einzigartigen Stimme
Cranberries Sängerin starb am Montag
17.01.2018 - 10:00 Uhr

Am 15. Januar 2018 verstarb Dolores O'Riordan im Alter von 46 Jahren überraschend in London.

Eine genaue Todesursache ist noch nicht bekannt und soll auch laut Medien erst in den nächsten Woche bekannt gegeben werden.

Wenige Stunden vor ihrem Tod habe Dolores O'Riordan eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter von ihrem Manager Dan Waite hinterlassen, in der sie sich über die Zusammenarbeit mit Bad Wolves an ihrem Cranberries Hits „Zombie“ freute und mit ihnen am 16. Januar ins Studio gehen wollte, um an diesem Remix zu arbeiten.

In verschiedenen früheren Interviewen gab O'Riordan bekannt, dass sie aufgrund eines Missbrauchs in ihrer Kindheit unter Depressionen und einer bipolaren Störung litt. Zu „ Metro“ sagte sie: „ Das Spektrum hat zwei Enden - du kannst extrem deprimiert und düster werden und das Interesse an den Dingen verlieren, die du liebst. Dann wirst du wieder super manisch.“

2012 habe sie bereits einen Suizidversuch unternommen. 2014 scheiterte ihre Ehe mit Don Burton, den sie 1994 geheiratet hatte.

Am 4. Januar 2018 teilte sie in ihrem letzten Twitter-Eintrag mit, dass sie nach Irland reisen wolle.

Dolores O'Riordan wird ihre letzte Ruhestätte in ihrer Heimatstadt Friarstown in Irland finden. Nur wann ist noch unklar. Die Familie ist am Boden zerstört und bat um beachtung der Privatsphäre.

Sie hinterlässt 3 Kinder.

 

Etwas zur Geschichte:

 

1989 wurde die irische Rockband „The Cranberries“ unter dem Namen The Cranberry Saw US gegründet.

Diese bestand zunächst aus den Brüdern Noel und Michael Hogan, dem Schlagzeuger Fergal Lawler und dem Sänger Naill Quinn.

1990, mit Austritt von Frontsänger Naill Quinn und Aufnahme von Dolores O'Roirdan als Sängerin, benannte sie sich zu „The Cranberries“.

2003 kam es zur zeitweiligen Auflösung, doch 2009 gab es bereits die Wiedervereinigung in alter Besetzung.

 

Der Song „Zombie“ aus dem Album No Need to Argue erschien 1994 und erzählt von den Gewalttaten zwischen katholischen und protestantischen Extremisten in Nordirland. Dieser Song brachte den Höhepunkt der kommerziellen Karriere der Band. 1995 erreichte er auch in Deutschland Platz 1.

1996 und 1999 erschienen die Alben To The Faithful Departed und Bury The Hatchet, welche aber beide nicht an den Erfolg des vorherigen anknüpfen konnten.

2001, mit Veröffentlichung von Wake Up And Smell The Coffee, wurden sie wieder erfolgreicher und gewannen 2002 mit der Best-Of-CD inklusive DVD einen Best-Video-Preis.

Aufgrund von schwerer Krankheit und Verlust von O'Riordans Schwiegermutter, war für sie ein Weiterarbeiten nicht möglich, weshalb sich die Band 2003 zeitweilig trennte.

Dolores macht Solo weiter und sang später die Titelmelodie Ave Maria zum Film „Die Passion Christi“.

Auch Noel Hogans startete ein neues Projekt mit Schlagzeuger Fergal Lawler.

Am 25. August 2009 kam es zur offiziellen Wiedervereinigung der Cranberries, welche mit einer Tour im November angekündigt wurde.

Die Albumveröffentlichung verzögerte sich jedoch und die bereits begonnene Tour wurde 2010 vor Italien aufgrund von Krankheit abgesagt, aber später wieder aufgenommen und als Live-CD veröffentlicht.

Anfang 2012 kehrten sie mit Roses, dem ersten Studioalbum seit über zehn Jahren wieder zurück.

2017 erschien „Something Else“, eine Neuaufnahme ihres größten Hits in Zusammenarbeit mit dem Irish Chamber Orchestra. Die gepalnte Europatournee wurde mit Begründung von Rückenproblemen der Sängerin abgesagt.

Die Songtexte, sowie die Melodien wurden fast immer von Dolores verfasst, oft auch mit Hilfe von Noel Hogan. Ihre Texte handeln von Liebe, Beziehung oder Trennungen, sowie von Krieg und Elend. Einige Texte waren auch bestimmten Personen oder Orten gewidmet, z.B. der Song I Just Shot John Lennon, der den Mord am Beatles Mitglied John Lennonen behandelt. New New York handelt von dem Terroranschlag auf das World Trade Center am 11. September 2001.

Songs wie Go Your On Way von Fleetwood Mac oder In the Ghetto von Mac Davis wurden ebenfalls von The Cranberries gecovert.

 

 

Quellen: 

cranberries.com

rollingstone.de

welt.de


A
N
Z
E
I
G
E